Brauche Beispiele = „Psychische Gefährdungsbeurteilung“

Muss der Unternehmer das umsetzen? Ist es wirklich notwendig, die so genannte „psychische Gefährdungsbeurteilung“ in einem Unternehmen zu machen? Eigentlich ja – ohne wenn und aber. Daher = Kennen Sie vielleicht Beispiele, wo z.B. die Berufsgenossenschaft, die Unfallversicherung oder das Gewerbeamt Unternehmen dazu aufgefordert hat?

Burnout, Stress, Überarbeitung – Fotolia Freshidea

Ich selbst habe gehört, dass seit diesem Jahr in manchen Städten die oben genannten Organisationen vermehrt prüfen, ob Betriebe diese gesetzliche Forderung auch umgesetzt haben.  Meine Erfahrung ist aber bisher, dass Betriebe, die ich nach diesen Punkten frage, mir mitteilen, dass wäre nicht nötig. Merkwürdig, da ja seit 2013 die Notwendigkeit für Betriebe schon ab einem Mitarbeiter festgelegt wurde und die psychische Gefährdung (-Beurteilung) als ein weiteres Elementen ergänzt wurde.

Würde mich sehr über Ihre Rückmeldungen freuen. Gerne auch per PN.
Viele Grüße
Evelyn Büsgen