Gesichterlesen – unendlich viele Potentiale entdecken – bei sich selbst und anderen

Der Umgang mit Menschen will gelernt sein – doch wie erreicht man das? Wie kann man über seinen eigenen Tellerrand schauen, Unterschiede erkennen – aber auch schätzen lernen? Nun, ein guter Beginn wäre die Erkenntnis, wer man selbst ist. Der zweite Schritt ist dann – wer steht mir gegenüber? Wie oder woran kann ich das sehen? Eine schöne Möglichkeit ist das Gesichterlesen – die „kleinste Bühne der Welt“, wie sie Ilona Weirich nennt, stellt uns viele Varianten, Eigenarten, Talente von uns selbst oder dem Gegenüber vor.

Das Menschenlesen mit der Psycho-Physiognomik ist ein zuverlässiges Instrument, um das Wesen und die Bedürfnisse und Talente zu entschlüsseln. Physiognomische Kenntnisse machen den Umgang mit uns und den Mitmenschen leichter.

Wenn Sie mögen – hier geht’s zur Information oder Anmeldung

_______________________________________________
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber Empathie und eine gute Beobachtungsgabe sind hilfreich, besonders wenn Sie dieses Wissen auch beruflich einsetzen wollen. Zuerst sich SELBST und dann ANDERE besser verstehen!
Eigene Fotos können vorab geschickt werden, zum Lesen lernen.

Montag bis Freitag täglich 90 Minuten Menschenlesen lernen – 1 Stunde Theorie und ca. 30 Minuten Fragen und Antworten.
Fragen bitte an: ilona.weirich@gesichtspunkte.net
Kosten 175,– €
Sollten Sie an einem Abend keine Zeit haben, es wird aufgezeichnet!
26.6. Naturell-Lehre, Grundmotivation, wer bin ich?
27.6. Ohren, Trichter ins Innere, was lasse ich zu?
28.6. Nase, Charakter, was will ich?
29.6. Mund, Gefühle und Wünsche, wie erlebe ich?
30.6. Kinn, Stirn, Potenziale, was kann ich?